Kekse und Plätzchen, Rezepte, Sonntagsbäckerei
Schreibe einen Kommentar

Schoko-Walnuß-Haufen

Allmählich wird's kritisch ihr lieben, wir galoppieren dem ersten Advent entgegen und Weihnachten rückt immer näher. Deswegen wird's mal wieder (endlich) Zeit ein neues Backrezept zu posten, ganz abgesehen davon, dass ich es euch auch bereits zugesagt hatte. Und zwar sind die extra schokoladigen Schoko-Walnuß-Haufen dran. Haufen ist zwar irgendwie nicht der richtige Begriff, aber Plätzchen oder Würfel passt auch nicht so richtig. Haufen find ich sympathischer und man kann sie tatsächlich sehr einfach häufen …

Schoko-Walnuß-Haufen

Schoko-Walnuss_Haufen

Rezept für ca. 60 kleine Häuflein:

400g Walnusskerne
350g zartbitter 
Kuvertüre
6 Eier (M)
200g brauner Zucker
200g weiche Butter
200g Mehl
30g ungesüßter Kakaopulver
eine Priese Salz
Zartbitter und weisse Kuvertüre
Puderzucker

Wer richtig angeben möchte kann sich etwas Blattgold besorgen …

Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.

Die Walnusskerne grob hacken. (Kleines Geheimnis: oft sind die ja in sehr robusten Plastiktüten verpackt, richtig? Ich nehme ungelogen einen Fleischklopfer und hämmer so lange auf die verschlossene Tüte ein bis ich die Walnußkerne in gewünschte Größe zerkleinert hab. Das geht natürlich nur wenn die Tüte nicht dabei platzen kann.) 

Die 350g zartbitter Kuvertüre grob zerkleinern, im warmen Wasserbad zerlassen.

Eier mit Salz etwa 5 Minuten mit der Küchenmaschine schaumig rühren, Zucker untermischen.
Die weiche Butter in Flöckchen zugeben und glatt rühren. Anschließend Mehl sowie Kakaopulver zugeben und zu einem glatten Teig rühren.

Zuletzt Kuvertüre samt Walnüssen unterheben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gleichmäßig verstreichen. Den Teig im vorgeheizten Backofen etwa 15 bis 20 Minuten backen. Der Kern sollte noch schön feucht sein. Feststellen kann man das ganz einfach mit Hilfe eines Zahnstochers. Einfach in die Mitte rein, raus ziehen und schauen wie viel Teig kleben geblieben ist. Je weniger desto durch gebackener!

Blech aus dem Ofen nehmen und vollständig erkalten lassen. In etwa 2cm große Würfel schneiden. 

Jetzt kommt die Deko. Entweder mit Puderzucker bestäuben, oder aber Kuvertüre im Wasserbade schmelzen und komplett eintunken, nur von oben oder der Seite eintunken oder aber man dreht völlig durch und spritzt weisse und dunkel Kuvertüre einfach in Streifen darüber.

Seid kreativ und tobt euch etwas aus.

Schnell, einfach, lecker und super schokoladig!

 

Packt's An – mehr Schokoladen in eure Plätzchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.