Kuchen, Pies und Tartes, Nachtisch, Rezepte, Sonntagsbäckerei
Schreibe einen Kommentar

Cheesecake Crumble mit Zwetschgen

Erinnert ihr euch an meinen guten Vorsatz mehr backen zu wollen?
Richtig – ich hab mich gedrückt, und wie! Doch als ich neulich im Supermarkt an einem vollen Korb kleiner, draller Zwetschgen vorbei gekommen bin, konnte ich nicht widerstehen. Einer meiner Lieblingskuchen ist nämlich der klassische bayrische Zwetschgendatschi, mit einem Klecks frischer Schlagsahne. Datschis basieren allerdings auf Hefeteig, Hefeteig und ich sind nicht die engsten Freunde! Also musste eine einfachere Lösung her.

Crumbles sind einfach – so einfach, dass ich am liebsten jeden Tag einen machen würde, meine Waage hat nur was dagegen. Cheesecakes? Einfach! Beides zusammen? Bleibt einfach und muss extrem lecker schmecken … und genau so war es dann auch!

Cheesecake Crumble mit Zwetschgen

zwetschgencrumble

Rezept für 1 Kuchen:

100g Butterkekse
100g Karamellkekse
70g Butter
1 Zitrone
300g Doppelrahm-
Frischkäse (z. B. Philadelphia)
500g Speisequark (20%)
1 Pk. Vanillezucker
2-3EL Marillen- oder Zwetschgengeist
120g Zucker
50g Mehl
60g Butter (kühl)
120g Mehl
60g Zucker
20g gemahlene Haselnüsse
1 Prise Salz
500g Zwetschgen
Zucker und Zimt

Für den Boden die Kekse mit der Küchenmaschine sehr fein mahlen. Wer kein Mahlwerk hat kann die Kekse auch in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz sehr fein zerstoßen.

Die Butter zerlassen. Zitrone heiß abspülen und dann die Schale fein abreiben, 3EL Saft auffangen. Eine Backform (ca. 20cm, mit hohem Rand) mit Backpapier auslegen. Die Kekskrümel samt Butter und Zitronensaft gut vermengen und schließlich als Boden fest in die Backform drücken. Anschließend 30 Minuten kalt stellen.

Die Zwetschgen kalt abbrausen, halbieren, entkernen und schließlich vierteln. Die Viertel in einer Schüssel mit 3EL Zucker als auch Zimt vermengen und bei Seite stellen. 

Weiter geht's mit der Füllung. Vorher kann aber noch der Ofen vorgeheizt werden, nämlich auf 170°C, Umluft wird nicht empfohlen.

Für die Füllung den Frischkäse mit Quark, Zitronenschale, Vanillezucker, 120g Zucker, Marillengeist sowie dem Mehl vermengen, bis eine glatte Creme entstanden ist. Die Füllung gleichmäßig auf dem Keksboden verteilen und gleichmäßig glatt streichen. Auf die Füllung werden die Zwetschgeviertel gleichmäßig verteilt. Bitte darauf achten, dass sie etwas abgetropfen konnten, bevor sie auf den Kuchen kommen.

Zuletzt müssen nur noch die Streusel gemacht werden. 60g Butter mit 120g Mehl, 60g Zucker, den Haselnüssen als auch die Prise Salz mit den Händen zu Streuseln verarbeiten – die Butter muss sich komplett im Teig verteilt haben. Die Streusel auf den Zwetschgen verteilen und im vorgeheizten Backofen etwa 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen mit etwas Zucker mit Zimt bestreuen und noch warm servieren.

Dazu passt herrlich kühle Schlagsahne oder eine Kugel Vanille-Eis!

 

Packt's An – so macht backen Spaß!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.