Alles Über

Ich heisse Anna und ich liebe gutes Essen

Während die einen sich mit modernen Verschwörungstheorien auseinander setzen, schaue ich mir Videos auf Youtube an um zu lernen wie man ein komplettes Huhn entbeint.
Während die einen am Bahnhof Monokel, Financial Times oder einfach eine Gala kaufen, kann ich mich nicht zwischen Effilee, Feinschmecker Bookazine und der Food & Travel entscheiden.
Wenn ich nicht einschlafen kann plane ich mehrgängige Menüs und schaue kleine Kochclips auf Instagram.
Ich koche unfassbar gerne aufwändige Gerichte, die mehrere Tage Vorbereitung erfordern und ewig kochen müssen bevor sie endlich serviert werden können.

Ich hatte schon einmal diesen Blog, gleiche Adresse, gleicher Name. Packt’s An! vielleicht erinnern sich ein paar von euch daran, vielleicht auch nicht, nicht weiter wild … jedenfalls hatte ich einen Punkt erreicht, an dem es mich nur noch genervt hat. Ich hatte keinen eigenen Stil, ich habe nur noch Advertorials geschrieben, alles war nur noch sponsored Content … Dabei hatte ich echt ein paar tolle Sachen laufen, Secret Dinners, ich habe mit Nelson Müller, Andreas Studer und Jörg Trafoier gekocht – hatte eine Kooperation mit Temma. Es war dennoch einfach alles zu viel und zu unecht.

Und jetzt?

Jetzt bin ich zurück! Ein paar Jahre älter, ein paar Jahre selbstbewusster, ein paar Jahre mehr gegessen und noch mehr probiert … Zeit Packt’s An! aus seinem Winterschlaf zu erwecken und dort anzuknüpfen wo es damals aufgehört hat: Beim Genuss.

Ich bin immer noch keine ausgebildete Köchin, habe immer noch nur sehr wenige professionelle Küchen von innen gesehen – noch nie in einer gekocht. Verdiene meine Brötchen immer noch mit Design – aber es gibt eine Sache, die mich noch immer fasziniert:
Wie man rohe, frische Zutaten in etwas komplett Neues verwandeln kann – die Gerüche, Texturen, die Gestaltungsmöglichkeiten, das Spiel mit Konsistenzen und das alles nur Dank des Einflusses von Fett, Hitze, Salz … und einer Million anderer Gewürze (haha)!

Gutes Essen – für mich – bedeutet Glück, Zufriedenheit, Gemütlichkeit und Beisammensein.
Kochen verbinde ich mit Erinnerungen an Liebe, Reisen, Momente, Freunde, Familie. Gerüche, bestimmte Zutaten oder spezielle Rezepte können die Kraft haben einen auf Reisen zu schicken, sogar zurück in Zeiten zu katapultieren, in denen man noch als kleines Kind den Finger heimlich in Omas Rührschüssel gesteckt hat um zu naschen (tu ich übrigens immer noch! Naschen, und so – am liebsten heimlich!).

Kochen ist ein Privileg, das ich zu schätzen gelernt habe und ich zelebriere es so oft ich kann.

Packt’s An! hingegen ist eine Sammlung von Rezepten (und anderen Dingen, die ich brutal finde), die ich alle bereits gekocht und geliebt habe, sie können mal einfach aber auch mal anspruchsvoll und aufwändig sein – so oder so: Ich werde mir größte Mühe geben alles so genau wie möglich zu beschreiben, dass auch ihr sie nach kochen und genießen könnt.

Packt’s An! ist glaub ich, ganz einfach gesagt, mein Versuch der Hektik der modernen Gesellschaft zu entkommen.

Ich wünsche euch viel Spaß und guten Appetit.

Eure,
Anna