Miso-Spaghetti mit Tomaten

Miso-Spaghetti mit Tomaten

Na?! Rollen auch eher Wollmäuse statt fetter Rubel durch euer Konto? Ihr habt’s fast geschafft und auch wenn ihr den letzten Fünfeuroschein im Juni schon mit einem Edding in einen Fuffi crossen wolltet – lasst es sein. Mit 5 günstigen Zutaten kommt ihr nämlich schon extrem weit!

Köstliches Für Pleitegeier: Miso-Spaghetti mit Tomaten

Ihr braucht:

  • Die restlichen Spaghetti aus‘m Eckschrank (kramt mal ordentlich, es verstecken sich überall noch welche! #jedenudelzählt)
  • Die überreifen Tomaten, die ihr eigentlich schon beinahe wegwerfen wolltet
  • Das letzte Stückchen Butter (hatte ich schon nicht mehr, deswegen hab ich Sesamöl genommen)
  • Helle Misopaste (kriegt ihr für‘n Appel und ’n Ei im Asiasupermarkt)
  • Salz

100g Spaghetti in kochendem Salzwasser al dente kochen.
1/2 Kelle Nudelwasser abschöpfen und beiseite stellen.
Während die Nudeln kochen könnt ihr die Tomate(n) fein würfeln.
Nudeln abgießen, das abgeschöpfte Wasser mit 2 EL Misopaste und 1 EL Butter kräftig verrühren bis sich alles aufgelöst und vermengt hat, Spaghetti dazugeben, mischen, mischen, mischen:

Feddisch!

Mit Tomatenwürfeln garnieren und wenn ihr habt könnt ihr das Ganze noch mit z.B. Sesamsaat, Kresse, Frühlingszwiebel oder was immer ihr noch so Zuhause findet … Chiliflocken … pimpen.

Mal eine kleine Abwechslung zu der ewigen Aglio e Olio, wa‘?!

Guten euch und: durchhalten! Lohn isch (bald) da!