Alleskönner Ananaschutney

1-2-3: Alleskönner Ananaschutney!

Lecker zu: Tacos, Stullen, Steak, Gegrilltem, Chips, sogar Vanille Eis … Alleskönner halt!

Ihr braucht:

  • Eine frische Ananas, aber jetzt mal ehrlich, ich hab das hier aus einem Rest Dosenananas gemacht …
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4cm Ingwer
  • 2EL Senfsaat
  • 1 frische Chili
  • 5 Curryblätter (kriegt ihr im Asiasupermarkt getrocknet, manchmal sogar frisch, frisch könnt ihr einfach einfrieren! Ich hab sie übrigens gefroren in meinem gefunden)
  • Zucker
  • Hellen Essig
  • Messerspitze Tumeric
  • 0,5TL Curry
  • SalzAnanasscheiben abtropfen lassen und klein hacken. Schalotten, Ingwer, Knobi schälen und alles sehr fein würfeln.

    In einem Topf etwas neutrales Öl erhitzen, Zwiebeln, Knobi, Ingwer auf mittlerer Flamme glasig dünsten. Ananas hinzugeben und so lange weiter dünsten bis eine eher dicke Masse entstanden ist. Mit einem guten Schuss Essig ablöschen, kurz einkochen lassen, Ananassaft angießen. Alle Gewürze sowie Chili hinzugeben, gut vermengen, Deckel drauf und 20-30 Minuten leise köcheln lassen. Ggf. etwas Wasser angießen, sollte es zu dick werden oder sogar anbrennen. Immer wieder rühren. Orientiert euch an der Senfsaat, die Körnchen sollten schön dick und weich sein, so dass man sie so lecker zwischen den Zähnen zerdrücken kann.

    Chutney nach Geschmack mit Salz, Zucker, Säure, Schärfe … Curry … was immer euch fehlt abschmecken und Zack seid ihr schon fertig!
    Curryblätter und Chili würd ich noch vor dem Servieren entfernen übrigens!

    Wenn ihr frische Ananas nutzen wollt macht ihr alles was oben steht, müsst nur vorher das Teil schälen, entstrunken und klein schneiden. Anstelle des Safts nehmt ihr einfach Wasser.

    Alternativ könnt ihr auch eine Mango nehmen. Ebenfalls köstelich!

    Und jetzt, ab ins Wochenende, eure Grills warten schon!