Allgemeinwir entwickeln uns weiter

wir entwickeln uns weiter

Seit 2011 betreiben Tom und ich Packt’s an! Was mal als einfache Online-Rezeptsammlung begann, hat sich inzwischen zu einem kulinarischen Abenteuer entwickelt.
Packt’s An! hat einen individuellen Stil und eine persönliche Stimme erhalten und diese Entwicklung möchten wir nun weitertreiben. Wir möchten weg von den unpersönlichen, standardisierten Selbstbedienungstheken der Großstadt-Supermärkte hin zu mehr Natürlichkeit und Genuss, den wir wiederum mit euch teilen möchten. Wir möchten unseren kulinarischen Horizont erweitern und für den Auftakt haben wir auch schon gesorgt!
Gemeinsam mit TEMMA präsentieren wir euch:
 
 
Logo_web_292x50-02
 
 
Ein Mal im Monat dürfen Tom und ich bei TEMMA einen Überraschungskorb abholen. Gepackt ist er mit saisonalen und regionalen Produkten, mit denen wir dann kochen müssen. Selbstverständlich werden wir darüber berichten, Rezepte kreieren und sie mit euch teilen.
 

Warum ausgerechnet TEMMA?

Als der Bio-Trend aufflammte und viele Konsumenten in kleinen Bioläden mit ökologisch hergestellten Lebensmitteln anfingen sich einzudecken, muss den Verantwortlichen der großen Lebensmittelhändler das Herz in die Hose gerutscht sein. Plötzlich tat sich eine Konkurrenz auf, mit der sie bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gerechnet hatten.
Zwar kann es keine der (meist mittelständischen) Bioketten heute auch nur annähernd mit den Großen aufnehmen. Aber die Konzerne haben reagiert: Bio-Produkte im Sortiment sind selbstverständlich geworden, Nachhaltigkeit und Regionalität spielen eine größere Rolle. Bei REWE ging man aber noch einen Schritt weiter.
2005 eröffnete das Unternehmen seinen ersten Bioladen, Vierlinden, in Düsseldorf. Schnell wurde klar, dass man die Zielgruppe erweitern wollte, über den klassischen „Nur-Bio-Kunden“ hinaus. Dafür brauchte es mehr als rein biologisches Lebensmittelsortiment. Diese Erkenntnis war die grundlegende Idee zu TEMMA.
TEMMA ist für Leute, die Spaß an Lebensmitteln, Qualität und Genuss haben, für die Bio aber gar nicht das schlagende Argument ist. Im Sortiment führt TEMMA deshalb einerseits Produkte klassischer Hersteller, wie sie auch bei den Konkurrenten Alnatura, Bio Company und wie sie noch alle heißen zu kaufen sind. Ergänzend gibt es die Produkte der eigenen REWE-Bio-Marke. Und eine kleine Auswahl an Lebensmitteln, auf die das TEMMA-Logo gedruckt ist: Nudeln, Tomatensoße, Apfelsaft und Wein für den Grundbedarf. Keines dieser TEMMA-Produkte kommt vom Großhersteller, die meisten werden von kleinen Betrieben aus der Region hergestellt.
In Zeiten in denen alles immer größer, lauter und hektischer wird, ist TEMMA der Versuch einer wohltuenden Umbesinnung. Der Versuch, den Einkauf zu entschleunigen und Lebensmitteln die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die sie verdienen. Dieser Umbesinnung möchten wir uns nun anschließen und sind gespannt auf die neu entstandene Zusammenarbeit.
 

Genug gelesen: Wann geht’s denn nun endlich los?

Ihr seid ganz schön ungeduldig, aber wir möchten euch auch nicht auf die Folter spannen: Nächste Woche schon! Dann werden Tom und ich den ersten Korb abholen. Seid gespannt – wir sind es nämlich.
Bis es also soweit ist: Packt’s wie immer an und genießt die ersten herrlich sonnigen und warmen Tage des Jahres!
Anna & Tom
 
 
p.s. Ihr möchtet mehr über TEMMA erfahren, hier kommt ihr auf die Website und hier könnt ihr einen Blick in ihren Produktangebot werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.