Kekse und PlätzchenSüßer Mürbeteig Grundrezept

Süßer Mürbeteig Grundrezept

Eignet sich perfekt für Tartes, Käsekuchen und ausgestochen als süße Plätzchen.

Zutaten

100 g Zucker
200 g kalte Butter
300 g Mehl
1 Ei
Salz
Außerdem Mehl zum Ausrollen

Als erstes wird die kalte Butter in kleine Würfel geschnitten, die werden dann entweder von Hand oder mit einem Handrührgerät mit dem Zucker und Ei glatt geschlagen. Dabei aufpassen, dass alles möglichst schnell passiert und die Masse nicht zu warm wird. Flott das Mehl dazu geben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten, dann zu einer Kugel rollen. In Klarsichtfolie wickeln und eine gute Halbestunde im Kühlschrank kalt stellen.

Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz von der Mitte nach außen gleichmäßig ausrollen – dabei immer wieder bewegen und wenden, so kann er nicht an der Arbeitsfläche kleben bleiben.

Soll eine Springform ausgelegt werden kann man den Boden der Springform als Referenz verwenden. Die Form einfach auf den ausgerollten Teig legen und mit einem Messer vorsichtig an der äußeren Kante entlang schneiden. Dann den Teigkreis vorsichtig in die gefettete Springform legen. Für den Kuchenrand rollt man die restlichen Teigstücke erneut aus und schneidet längliche Rechtecke zu mit denen man die Springformwand auslegen kann. Teigstreifen gut an die Springformwand andrücken und vorallem die Naht zwischen Boden und Wand versuchen zu schließen. 

 

Der Teig ist bröselig?

In der Regel bedeutet das, dass er zu lange geknetet worden ist, manchmal hilft es einen Schuß Milch unterzuarbeiten, damit er wieder glatt wird. Falls das nicht funktioniert kann man auch einfach mehr Zucker unterkneten und ihn als Streuselbelag für Kuchen verwenden.

 

Packt'sAn!