HauptspeiseMuscheln im Chorizo-Weißwein-Sherry-Sud

Muscheln im Chorizo-Weißwein-Sherry-Sud

Spanische Hafenatmosphäre in der deutschen Herbstküche.

Nach dem letzten Aufbäumen des Sommers am vergangenen Traum-Wochenende hat nun endgültig der Herbst das Jahreszeiten-Zepter übernommen. Doch die kühleren Monate bringen nicht nur Wind und Regen mit sich – vielmehr wird eine weitere kulinarische Hochsaison eingeläutet. Miesmuscheln in Hülle und Fülle. Bei uns kommen sie zum großen Saison Auftakt im Chorizo-Weißwein-Sherry-Sud erstmalig auf den Tisch. Die herzhafte Würze der Chorizo, gepaart mit der Fruchtigkeit des Weins und der Erdigkeit des Sherrys, geben dem zarten Muschelfleisch Kraft und verbreiten beim Essen romatische Sonnenuntergangsstimmung, während man meint das Hafenwasser leise am Kai gluckern und schmatzen zu hören.

Mismuscheln im Chorizo Weißweinsud

Rezept für Zwei:

1,5-2kg Miesmuscheln
1 rote Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
2-3 Thymianzweige
150g Chorizo picante am Stück
250ml kräftigen Weißwein
'n kräftigen Schluck Sherry
Schwarzen Pfeffer und Salz
1 kleine Rote Chilischote
1 Bund glatte Petersilie und Koriander
Oliven-Öl

Kaltes Wasser ins Spülbecken laufen lassen und die Muscheln hineingeben, Muscheln sortieren, dabei die Bärte entfernen und eventuelle Ablagerungen auf der Muschel mit der stumpfen Seite eines Messer abschaben. Wichtig: Muscheln, die sich im Wasser nicht schließen oder beschädigt sind direkt aussortieren und entfernen da sie ungenießbar sind. Nach dem Putzen nochmal mit klarem Wasser nach spülen und bei Seite stellen. 

Die Zwiebel putzen und fein würfeln, Knoblauch schälen und halbieren, Petersilie fein hacken. Chorizo in kleine Würfel schneiden. In einem sehr großen Topf vier Esslöffel Oliven-Öl, Thymian und Knoblauch geben und bei höchster Stufe heiß werden lassen. Knoblauch und Thymian auslassen bis sich ein angenehmer Geruch verbreitet, dann die Zwiebeln dazu geben. Solange braten bis sich ein hell-brauner Bodensatz gebildet hat. Als nächstes werden die Chorizo-Würfel mit angebraten, dabei kräftig rühren damit die Würfel von allen Seiten anbraten können. Mit Weißwein und Sherry ablöschen und die Chilischote dazu geben. (Ich brate sie übrigens immer mit an, führt allerdings dazu, dass es etwas schärfer werden kann.)

Den Sud kurz einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell noch einen Sprizer Oliven-Öl dazugeben. (Wer mag kann noch einen Spritzer Zitrone und etwas Zucker dazugeben)

Topf vom Herd nehmen und zwei große Hände voll Muscheln hineingeben, dann mit Petersilie bestreuen, zwei Hände Muscheln oben drauf legen gefolgt von Petersilie usw. – So lange Muscheln und Petersilie schichten bis alles im Topf ist!
Deckel drauf, Hitze reduzieren und langsam garen lassen. Nach 10 Minuten die Muscheln kräftig von unten nach oben mischen und dabei versuchen möglichst viel Chorizo und Sud mit hoch zu holen. Deckel wieder drauf und weiter garen lassen. Die Kochzeit beträgt zwischen 15 und 20 Minuten, dass sie fertig sind erkennt man daran, dass alle Muscheln weit geöffnet sind. (Die Garzeit kann perfekt zum Koriander zupfen genutzt werden)

Auf großen Tellern anrichten, dabei nicht vergessen auch eine kräftige Kelle Sud und Chorizo auf die Muscheln zu verteilten und mit frischem Koriander Bestreuen. Dazu ein warmes Stück Stangenbrot und ein kaltes Glas Weißwein und es kann gegessen werden.

 

Packt's An!