Alle Artikel mit dem Schlagwort: Spargel

Kokos geküsstes Weizen-Risotto mit Spargel

Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder! Wohl erholt, frisch aufgetankt mit neuen Impressionen, Gerüchen, Geschmäckern, Farben und wunderbaren Erinnerungen an einen herrlich sonnigen Urlaub. Wo ich war? In Lissabon, bei angenehmen 25°C, purem Sonnenschein und unter einem knackig blauem Himmel. Fotos und weitere Ausführlichkeiten gibt’s allerdings erst beim nächsten Mal. Heute wollte ich euch erst Mal wieder ein köstliches Rezept vorstellen. Tom ist nämlich heute Abend auf einem Termin, d.h. ich habe freie Wahl bei der Essenswahl und deswegen gehe ich gleich in die Vollen. Getreide, vegetarisch und Koriander. Nicht, dass Tom das nicht auch gegessen hätte, aber, um es elegant zu formulieren, seine Begeisterung hätte sich eher in Grenzen gehalten. Angesetzt werden aromatische Gewürze wie Ingwer, Knoblauch, Zitronengras und Chili. Dann kommt der Weizen dazu, der langsam in Brühe gegart und wie ein Risotto konstant gerührt wird. Mit cremiger Kokosmilch verfeinern und fruchtig pikant abschmecken. Schon hat man eine schmackhafte Basis, die mit Fleisch oder Fisch kombiniert oder einfach vegetarisch abgerundet werden kann. I love it! Ich bin bei einer vegetarischen Variante geblieben, …

Spargelnudeln mit Zitronen-Vanille-Schaum und Jakobsmuscheln

So Feiertage sind ja doch was Feines. Heute konnte ich richtig ausnutzen um einiges von meiner gefühlt unendlich langen To-Do Liste abhaken. Unter anderem gibt’s jetzt Packt’s An! auch auf englisch. Die Seite läuft, die ersten Bilder sind hoch geladen und die ersten Rezepte sind in der Übersetzung. Ausserdem wird heute die erste Packt’s An! Verlosung beendet, morgen wird der glückliche Gewinner verkündet, bin sogar schon etwas aufgeregt wer die illy Maschine nun schließlich gewinnen wird. Und ich hatte endlich mal wieder Zeit richtig schön zu kochen. Da die Spargelzeit ja jetzt doch endlich boomt gab es zur großen Überraschung, na was meint ihr? Klar – Spargel! Aber in einer eher ungewöhnlichen Form, nämlich als Nudeln. Den Spargel rund herum wie gewohnt schälen und dann mit dem Sparschäler ganz einfach der Länge nach dünne Streifen abhobeln. Um die Spargelnudeln zu garen werden sie mit wenig kochendem Nudelwasser übergossen, wenige Minuten ziehen lassen, abgießen und ganz zum Schluss in die heiße, abgeschmeckte Sauce legen. Der Spargel ist so fein, dass er innerhalb kürzester Zeit al dente zieht …

Spargel! Aus dem Ofen mit Blitz-Hollandaise

Spargel! Ich dreh durch, endlich gibt es Spargel. Zwar ist er noch etwas schwierig zu finden und teilweise noch etwas teuer, aber wenn ich irgendwo frischen, deutschen Spargel sehe muss ich einfach zugreifen. Das geht sogar so weit, dass ich meine bereits mühsam zusammen gesuchten Einkäufe einfach unauffällig im nächsten Supermarktgang stehe lasse und mit dem Einkauf noch mal von vorne anfange. Es ist so ein unkompliziertes Gemüse, das eigentlich zu allem passt. Wobei wir grünen meistens als Beilage oder gebraten in Salaten essen und der weiße bei uns eher klassisch, mit schönem Schinken, Salzkartoffeln und Hollandaise auf den Tisch kommt. Früher hab ich immer einen riesigen Aufwand betrieben, mit Spargelschale auskochen, den Sud mit Butter, Wein, Zitrone, Zucker und Salz verfeinern, circa 30 Minuten kochen lassen. Sud abgießen, dabei den ganzen Kladderadatsch auffangen und entsorgen, Spargelwasser bis zum Siedepunkt erhitzen und dann den Spargel al dente ziehen lassen. Mit der Zubereitung aller Beilagen stand man gut 1,5 Stunden in der Küche und somit war klar, dass es weissen Spargel eigentlich nur am Wochenende geben …