Alle Artikel mit dem Schlagwort: deftig

Kartoffel-Dunkelbiergulasch mit Pilzen und Laugenmuffins

So, der Countdown läuft. Noch insgesamt acht volle Tage, dann habe ich es geschafft – dann ist meine Fastenzeit offiziell überstanden. Der aufmerksame Leser wird jetzt sagen: „Wie jetzt?! Acht Tage, bis Ostersamstag sind’s aber noch 10 Tage!“, und Recht würde diejenige Person auch von mir bekommen. Da Maria und ich allerdings gemeinsam unsere Fastenzeit begießen möchten, wird frühzeitig beendet. Schließlich habe ich ja auch schon Rosenmontag angefangen. Das muss reichen. Und das, obwohl ich mich allmählich in meine fleischlose Rolle eingefunden habe. Gerade erst gab’s ein vegetarisches Gulasch! Sehr zu empfehlen – herzhaft-saucig und dazu weiche Laugenmuffins, um auch ja den letzten Tropfen der dunklen Sauce auffangen zu können. Ist euch eigentlich aufgefallen, dass ich seit der Fastenzeit auf einem Mal angefangen habe zu backen?! Mal schauen wie sich dieser Trend ab nächster Woche weiterentwickelt. Ich glaube jedenfalls, dass ich am kommenden Wochenende erst mal einen Osterzopf backen werde. PAH! Da soll mal einer behaupte, die Fastenzeit hätte keine Auswirkungen … Kartoffel-Dunkelbiergulasch mit Pilzen und Laugenmuffins Für 3 bis 4 Portionen: 5 mittelgroße, festkochende …

Getrüffelte Spinat-Paprika-Rolle mit Mohn

Halbzeit! Seit 26 Tagen faste ich, weitere 20 Tage stehen noch an. Man könnte jetzt annehmen, dass ich mich inzwischen mit meiner Situation arrangiert haben sollte – habe ich nicht! Ich tu mich immer noch extrem schwer mit der fleischlosen Situation. Und ich muss auch gestehen, dass die Kocherei darunter deutlich leidet. Wenn ich meine aktuelle Kochambitionen bewerten müsste, würde ich sagen „Tote Fischhaltung!“. Auf den Rücken legen, Flossen einklappen und bloß nicht bewegen, bis der Spuk vorbei ist. Würde ich natürlich niemals zugeben, ist aber so und hinterlässt auch allmählich auch seine Spuren. Der Befriedigungsfaktor nach dem Essen grenzt an die 0 und die gute Laune leidet. Blöd, weiss ich auch, aber die letzten drei Wochen halte ich jetzt auch noch durch. Ein interessantes Selbstexperiment ist es alle Male. Denn neben der schlechten Laune stelle ich doch auch positive Veränderungen fest. Dadurch, dass eine bisherige Haupternährungskomponente weggefallen ist, muss dieses Loch irgendwie gefüllt werden. An seine Stelle sind frisches Gemüse sowie Obst gerückt. Dadurch, dass sie die aktuellen Hauptdarsteller meiner aktuellen Ernährungsphase repräsentieren, achte …

Heißer Fish-Pie mit Knusperhaube – für die besonders kalten Tage

Scheisse, ist das kalt! Nach den letzten Warmduscherwinter, könnten man bei den zur Zeit herrschenden einstelligen Temperaturen (im Plusbereich) schon von einem Kälteausbruch sprechen. Irgendwie bin ich das nicht mehr gewohnt und das trotz der acht Jahre in Helsinki. Wenn ich abends im Bett liege muss Tom immer noch eine zusätzliche Decke über meine Füsse schmeißen, zum Fahrradfahren ziehe ich schon bei +10 Grad meine Thermohose drüber und Handschuhe trage ich seit Ende September mit mir rum. Ich friere halt nicht gerne, was kann ich denn dafür?! Das ist aber auch einer der Gründe im Winter besonders deftig zu kochen. Von innen wärmen und dann zufrieden auf das Sofa fallen lassen, am besten in eine kuschelige Decke gehüllt. Hachja, „Grunz!“. Bei uns gibt’s daher zur Zeit besonders oft üppige Eintöpfe und herzhafte Aufläufe. Das sind so Gerichte, die meistens nicht nur schnell vorzubereiten sind, sondern einfach auch am besten schmecken wenn die Temperaturen gen Keller fallen. Zuletzt gab es bei uns einen Fish Pie. Ein Novum in unserer Küche, muss ich gestehen. Fish Pies, habe …