Frühling, Hauptspeise, pasta, Rezepte, Saisonales frisch vom Markt, Schneller Teller
Schreibe einen Kommentar

Cremige Orangen-Weisswein-Sauce mit Rucola und gebratenem Spargel an Tortiglioni

Ich denke inzwischen sollte es jeder bemerkt haben: die Spargelsaison ist eröffnet und bei uns hat sie voll eingeschlagen. Egal ob grün oder weiss, Spargel kommt bei uns – wenn es denn frischen gibt – so oft wie möglich und in allen denkbaren Variationen auf den Tisch. Zuletzt als frisches, knackiges Pasta Gericht an einer cremig-fruchtigen Weissweinsauce mit herbem Rucola, süßen Orangenfilets, nussig grünem Spargel und gerösteten Pinienkernen. Ein herrlich leichtes Gericht, extrem einfach und schnell zubereitet und besonders köstlich an milden Abenden nach einem Supersonnentag mit einem kalten Glas Weißwein.

Cremige Orangen-Weisswein-Sauce mit Rucola und gebratenem Spargel an Tortiglioni 

pasta-mit-spargel

Rezept für vier:

1 Bund frischer grüner Spargel
300g Rucola
1 Saftorange
75g Pninenkerne
200ml Kochsahne
1 Glas Weißwein
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
Pfeffer, Salz und ein Hauch Chili
geriebener Parmesan
500g Tortiglioni
1EL Olivenöl

In einem großen Topf das Nudelwasser mit reichlich Salz ansetzen.

Rucola und Spargel unter kaltem Wasser putzen. Rucola mundgerecht zerkleinern und gut abtropfen lassen. Das holzige Ende vom Spargel entfernen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.  Schalotte und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Orange filetieren, Saft und Filets aufheben. Den weissen Teil der Schale entfernen, Schale aufheben.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und den Spargel kräftig von allen Seiten anbraten bis er gleichmäßig Farbe bekommen und einen nussigen Geschmack entwickelt hat – salzen – auf einen Teller geben und bei Seite stellen. In der selben Pfanne in wenig Öl Schalotten und Knoblauch glasig dünsten, mit Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen und die Sahne angiessen. Temperatur reduzieren, die Orangenschale beigeben und kurz in der Sauce ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie gleichmäßig goldbraun sind.

Die Orangenschale aus der Sauce entfernen, mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und zuletzt die Orangenfilets samt Saft beigeben. Vorsichtig umrühren und nicht mehr kochen lassen damit die Orangenfilets möglichst ganz bleiben.

Das Nudelwasser sollte jetzt inzwischen kochen – also Pasta ab ins Wasser und sehr bissfest garen. Sauce erneut abschmecken, Pasta abgießen und mit der Sauce vermengen, Rucola unterheben, so dass er etwas in sich zusammenfällt aber dennoch Biss behält. Zuletzt den Spargel unterheben. 

Bei geschlossenem Deckel bei sehr geringer Hitze Pasta al dente fertig garen. Final abschmecken und auf großen Tellern – mit Parmesan und Pinienkernen bestreuen – anrichten.

 

Packt*s An – Spargel Essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.