Hauptspeise, Rezepte, Schneller Teller, Winter
Schreibe einen Kommentar

Der Veggie-Tower-of-Power oder Eggs Benedict – nur anders

Der Veggie-Tower-of-Power oder Eggs Benedict – nur anders

EggsBenedict

Rezept für 4

1 große Süßkartoffel
2 mittelgroße festkochende Kartoffeln
1 frische rote Beete
2 aromatische Strauchtomaten
400g Austernpilze
300g scharfe Chorizo am Stück
400g frischer Babyspinat
1 Zehe Knoblauch
2 rote Zwiebeln
2EL Sauerrahm
Pfeffer, Salz
1 Zitrone
Olivenöl
200g griechischer Joghurt
1 Bund Estragon
2EL scharfer Sen
f
2EL kaltgepresstes Leinöl, z.B. von Meine Öle
frische Kresse
Weißweinessig und Balsamessig, wer hat gerne etwas Himbeeressig
4 Eie
r

Den Backofen vorheizen auf 180°C Ober-, Unterhitze mit Umluft. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Alle Kartoffeln unter kaltem Wasser kräftig waschen, unschöne Stelle entfernen. DIe Kartoffeln samt Schale in 4mm dicke Scheiben schneiden, versucht dabei die Sorten getrennt von einander zu halten. Beide Sorten in einer Schüssel mit wenig Olivenöl und Salz vermengen und die Scheiben gleichmäßig, nicht überlappend auf einem Backblech auslegen.

Tomaten waschen ebenfalls ins Scheiben schneiden, erneut 4mm. Rote Beete schälen, in 4mm starke Scheiben schneiden. Auf den 4mm reite ich bisschen rum ich weiss, aber es wird einfach am besten wenn alle Scheiben ungefähr gleich dick sind. Chorizo in 4mm starke Scheiben schneiden … es wird langweilig, oder?

Tomaten-, rote Beete- und Chorizoscheiben auf dem zweiten Blech nicht überlappend auslegen. Tomaten und rote Beete mit Olivenöl beträufeln und salzen. Sobald der Ofen heiß ist können beide Bleche, das Kartoffelblech oben, rein. Circa 20 Minuten backen lassen, bzw. bis die Kartoffelscheiben gar und schön goldbraun sind. Bitte passt mit den Wurstscheiben etwas auf, die sind deutlich schneller fertig, also schaut nach 10 Minuten nach wie die aussehen und holt sie raus sobald sie kross sind und lasst sie auf etwas Küchenkrepp abtropfen.

In der Zwischenzeit können Pilze, Spinat, Zwiebeln und Sauce vorbereitet werden.

Die Pilze putzen, bitte ohne Wasser, Spinat und Estragon, mit Wasser, waschen, Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, die Pilze rund herum braun anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Pilze aus der Pfanne nehmen und bei Seite stellen. Erneut wenig Öl erhitzen und die Zwiebelringe bei sanfter Hitze langsam braten lassen bis sich schön weich und karamellisiert sind, mit wenigen Tropfen Balsam- bzw. Himbeeressig ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spinat gut abtropfen lassen und eventuell etwas zerkleinern. Knoblauch schälen und fein würfeln. In einer weiteren Pfanne erneut wenig samt Knoblauch erhitzen, Spinat scharf wenigen Minuten anbraten, Sauerrahm dazu geben und mit wenigen Tropfen Zitrone, Pfeffer und Salz würzen. Spinat bei Seite stellen.

Für die Sauce Joghurt mit Senf, eine Spritzer Zitrone, etwas Zitronenabrieb, Pfeffer sowie Salz, einem Schuss hellem Essig und natürlich dem Estragon in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab mixen bis eine glatte Sauce entstanden ist, zum Schluss mit dem Leinöl abschmecken.

Einen Blick in den Ofen werfen, sieht’s gut aus? Dann können die Eier nämlich vorbereitet werden. Sollten die Kartoffeln fertig sein dann stellt den Ofen einfach ab und lasst die Bleche im Ofen, Spinat als auch Pilze könnt ihr dazu stellen.

Die Eier werden pochiert! Nein, keine Sorge, das ist wirklich einfacher als gedacht, hier die Schritt für Schritt Anleitung für alle:

1. Einen hohen Topf mit Wasser und einem gutem Schuss Weißweinessig zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren, so dass das Wasser nur noch siedet.
2. Die Eier in je eine Tasse oder Schüssel schlagen, das Eigelb muss heil bleiben.
3. Mit dem Schneebesen einen ordentlichen Wirbel im Kochtopf rühren.
4. Das Ei vorsichtig direkt in die Mitte des Strudels gleiten lassen. Durch die Rotation legt sich das Eiweiß sofort um das Dotter.
5. Es können mehrere Eier gleichzeitig pochiert werden.
6. Eier knappe 4 Minuten ziehen lassen und vorsichtig mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen.
7. Eier auf etwas Küchenkrepp abtropfen lassen.
8. Sofort anrichten.

Während die Eier ziehen können die Teller vorbereitet werden. Baut einen Turm abwechselnd aus Süß- und normaler Kartoffel, nach 4 Scheiben kommt eine Scheibe rote Beete, dann erneut Kartoffeln schichten, dann zwei Scheiben Tomaten. Auf die Tomaten einen Löffel der karamellisierten Zwiebeln geben. Rund um den Turm den Spinat anrichten, die Pilze und Wurstscheiben auf den Spinat setzen. Die Sauce mit meinem Löffel rund um den Turm träufeln. Das Ei vorsichtig auf den Turm setzen, mit wenig Salz und Pfeffer würzen, mit Kresse garnieren und sofort servieren.

Das isser, der Veggie-Tower-of-Power. Er ist köstlich sag ich euch und beim Essen ist mir aufgefallen, dass das Gericht auch fast einem englischen Frühstück nahe kommt … fehlen nur noch die Bohnen.

Lasst es euch schmecken!

Packt*s An – Leinöl ist super!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.