Restaurants
Schreibe einen Kommentar

Köln und der Fischmarkt

Da wohnt man seit einer gefühlten Ewigkeit in Köln, liest hier und da über einen Fischmarkt am Tanzbrunnen und geht aus welchem Grund auch immer nie hin – bis zum vergangenen Wochenende. Da haben wir's endlich mal geschafft.

Wir haben uns aufgerafft, geduscht und fertig gemacht um nichts ahnend zum Tanzbrunnen zu fahren.
Der Himmel grau, das Wetter windig, kühl, wir warm eingepackt in Regenjacke, Pulli und warme Hose – sicherheitshalber hatte ich mich mit meiner Kamera bewaffnet, vielleicht gibt's ja doch das ein oder andere schöne Motiv zu photografieren … In der Nähe vom Tanzbrunnen angekommen fing erstmal die Parkplatzsuche an. Das kann doch nicht sein, dass alle Parkplätze besetzt sind … komisch, ist das alles wegen des Fischmarkts?

Ja, das war es.

Jegliche Erwartung wurden bei weitem übertroffen. Appetitliche Obst-, Gemüse- Fisch-, Käse-, Brot-, Wein-, Sekt-, Muschel- und eigentlich AllesWasDasHerzBegehrt-Stände – und wir mit knurrendem Magen mittendrin! 

Wir wussten überhaupt nicht wo wir anfangen sollten, so viele leckere Schweinereien wollten probiert werden. Von Matjes zu gebackenen Miesmuscheln hin zu Flammlachs über Kölschetapas haben wir uns über und durch den Markt gegessen, gemmmmmmht!, geschmatzt und Finger abgeleckt und gerade als wir dachten es würde reichen brach der Himmel auf und ließ die warme Herbstsonne durch.

So drehten wir um, peilten den nächsten Getränkestand an und gönnten uns ein Glas Holundersekt … war das schön!

Leider war das schon der vorletzte Termin in diesem Jahr an dem der Fischmarkt stattfindet – umso mehr freuen wir uns darauf auch noch beim letzten Mal dabei zu sein, wenn es heißt: Der Fischmarkt zu Kölle – nämlich am 21. Oktober.

Mehr Informationen findet ihr übrigens hier

Hoffe wir sehen uns am 21. am Tanzbrunnen!

Eure Anna Packts :*

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.