Beilagen, Herbst, Rezepte, Salate, Vorspeise
Schreibe einen Kommentar

Der beste Linsensalat der Welt!

Also, ich muss ja ganz ehrlich sagen, ich lieben Linsen!
Eigentlich Hülsenfrüchte allgemein. Egal ob als Suppe, Eintopf, Salat oder in Form von kleinen Bällchen mit einem fruchtigen Chutney, sie sind so unglaublich vielfältig einsetzbar, gesund und einfach köstlich.

Aber dieser Salat ist wirklich etwas ganz Besonderes. Zugegeben, die Menge an Zutaten könnte etwas lang erscheinen, aber auf den zweiten Blick werdet ihr fest stellen, dass es sich um überwiegend Gewürze handelt, die ihr wahrscheinlich sogar zum größten Teil Zuhause habt. Der Salat ist ein super Zwischendurch Snack, ist bei jedem Fondue ein wunderbarer Begleiter und wenn wir irgendwann mal wieder Sommer haben sollten ist er super für Picnics und Grillevents an lauen Sommerabenden.

Hauptdarsteller sind die sogenannten "Du Puy" Linsen, die auch als "Kaviar des armen Mannes" bezeichnet werden. Sie sind sehr viel kleiner und runder als Tellerlinsen, behalten ihre Form selbst nach dem Kochen und entwickeln einen schon fast erdig / nussigen Geschmack. Grüne, rote, braune Linsen zerfallen gerne beim Kochen, weswegen sie überwiegend für Suppen eingesetzt werden. Alternativ können auch Belugalinsen verwendet werden. Belugalinsen verdanken ihre Bezeichnung dem gleichnamigen Kaviar. Das liegt vor allem daran, dass sie ihm optisch einfach sehr ähnlich sind. Sie sind klein, schwarz und glänzend. 

Und genau diese kleinen Racker enthalten so viel hochwertiges Eiweiß, etwa 25 Prozent in der Trockenmasse – so viel wie Hühnerfleisch, dass sie Fleisch durchaus ersetzen können!

Linsen zählen damit zu einer der besten Fleischalternativen. Außerdem steckt in ihnen ein hoher Eisenanteil und auch Vitamine der B-Gruppe, was sie auch als Wintergemüse auszeichnet. Dank des hohen Ballaststoffanteils verdauen wir sie langsam weswegen sie so lange satt halten und uns glücklich machen. Die Ballaststoffe binden in unserem Körper Giftstoffe und führen diese über den Darm ab – so können Immunsystem als auch Verdauung entlastet und unterstützt werden. 

Und wer sich Sorgen macht wegen der manchmal etwas unangenehmen Nebenwirkungen, der trinkt nach dem Essen einfach eine heisse Tasse Fencheltee! 

Knackiger Linsensalat aus tausend und einer Nacht

Linsensalat

Gewuerze_Linsen

Zutaten für 4 bis 6:

500g Du Puy Linsen
1 rote Zwiebel
100g Kapern
6El kräftiges Olivenöl
1EL mittelscharfer Senf
1 Spritzer Zitrone
1TL Zitronenabrieb
Je 1/2TL gemahlene Koriandersamen,
Kardamon, Kurkuma, Kumin, Nelke,
Cayenne, Zimt und Muskat
Pfeffer, Salz
3 Hände voll Rucola
1/2 Fenchelknolle
2 mittelgroße Möhren

Die Linsen nach Packungsanweisung kochen. Dabei aufpassen, dass sie al dente sind, bloß nicht zu weich kochen, der Salat lebt davon, dass die Linsen noch Biss haben!

Linsen Gewuerze_Linsen

In der Zwischenzeit Zwiebel, Fenchel, Möhren putzen und schälen. Alles relativ fein und vor allem gleich groß würfeln, wer mag kann die Möhre auch raspeln. Es schmeckt einfach am besten wenn alles ungefähr gleich groß ist.

Kapern abgießen und hacken.

Die Gewürze miteinander vermengen, mit Öl, Senf, Zitronenabrieb und Saft zu einem Dressing verarbeiten.

Sobald die Linsen gar sind kalt abschrecken, gut abtropfen lassen und samt Gemüse, Kapern nicht vergessen, in einer großen Schüssel vermischen.
Mit dem Dressing marinieren.

Rucola waschen, gut abtropfen lassen und kurz vor dem Servieren unterheben, sonst fällt er zusammen. Mit Salz und Pfeffer final abschmecken.

Das war's schon!
Lasst es euch schmecken.

 

Packt*s An – Linsensalat! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.