Alle Artikel in: Soulfood

Wenn die Seele besänftigt werden muss und es draußen besonders kalt ist

Selbstgemachte Spicy Beef Ramen

Kennt ihr die Serie Midnight Diner? Hierbei handelt es sich um eine erfolgreiche Manga Serie, die 2009 in Form einer live-action Fernsehserie neu aufgesetzt wurde. 10 Folgen, jede Folge erzählt eine andere Kurzgeschichte, die immer im selben japanischen Midnight Diner ihren Anfang findet, immer im engen Zusammenhang mit einem bestimmten japanischen Gericht. Sie sind kurzweilig und ergreifend und entführen den Zuschauer für eine Dauer von ca. 20 Minuten in eine ferne, persönliche Welt. In dem Vorspann wird immer gezeigt wie der Midnight Diner Betreiber und Koch eine Suppe aufsetzt, mit viel Gemüse und Fleisch. Und je öfter wir diese Serie geschaut haben, desto größer wurde das Verlangen danach endlich mal wieder selber eine deftige Suppe zu kochen. Nicht unbedingt schwer, dafür aber aufwändig und deswegen das perfekte Sonntagsgericht. Spicy Beef Ramen Suppe für 4 Personen Für die Suppe 1kg Rinderknochen 1kg Rindersuppenfleisch 2l Wasser 250ml Hühnerfond 200ml Shaoxing Wein 7 Sternanis 12 Nelken 1 Zimtstange 5 Lorbeerblätter 3cm frische Ingwerwurzel 2TL Fenchelsaat 1,5TL Kreuzkümmel 2TL Szechuanpfeffer 1,5TL schwarze Pfefferkörner 3 Stücke getrocknete Orangenschale 1 schwarze …

Camembert-Grilled-Cheese mit Apfel und Preiselbeeren

Was gibt’s eigentlich perverseres als kross gebackenen, gold-gelben, zerfließenden Camembert mit Preiselbeeren? Richtig, eigentlich ist das nur noch zu toppen wenn man das ganze noch zwischen zwei Scheiben Toast packt, mit Apfelscheiben auftürmt und dann gold-gelb angrillt. Dazu gab’s übrigens einen knackigen Chicorée Salat mit gerösteten Walnüssen. Der perfekte Winter-Meine-Figur-Ist-Mir-Gerad-Mal-Egal-Zwischendurch-Snack. Oder aber geeignet für Abende, an denen einfach mal alles scheisse ist und man dringendst einer innere Umarmung benötigt. Ich glaub man nennt es auch: Soulfood! Camembert-Grilled-Cheese mit Apfel und Preiselbeeren, dazu Chicorée Salat Für 1 Esser: 2 Scheiben Weißbrot (ich hab Tramezzini benutzt, ein schönes Kastenweissbrot ist aber auch herrlich oder einfach nur Toast!) 1 kleiner, herrlich stinkender Camembert 2 EL wilde Preiselbeeren 1 Braeburn Apfel 2 Chicorée 6 Walnusskerne 2 EL gehackte Petersilie 1 kleine Schalotte 1EL mildes Olivenöl 2EL Apfelessig 1TL mittelscharfer Senf 1TL Rübenkraut Pfeffer und Salz Neutrales Öl zum braten Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie gold-gelb sind und fein duften, aus der Pfanne nehmen und grob zerhacken. Schalotte sehr fein würfeln, Petersilie ebenfalls fein hacken. In …

Winter-Carbonara mit Pancetta und Grünkohl

Als ich neulich durch unseren Supermarkt des Vertrauens unter Zeitdruck schlenderte und mich mal wieder über den extrem langsamen Einkaufswagenverkehrsteilnehmer vor mir aufregte, passierte es. Ich wurde abrupt vor einem Regal, vom besagten Einkaufswagenverkehrsteilnehmer, angehalten und war gezwungen mich mit der ausgestellten Ware auseinander zu setzen. Während der Einkaufswagenverkehrsteilnehmer unschlüssig diverse Sorten Streichwurst in die Hand nahm, von allen Seiten begutachtete, zurück ins Kühlregal legte um dann doch erneut mit der Bärchenstreichwurst verlegen zu liebäugeln, stand ich grummelnd im Gang und nahm eine ansprechend verpackte Salami in die Hand. Eigentlich wollte ich nur stumm mit ihr wild gestikulieren und wütende Komikzeichen aus meinen Ohren qualmen lassen, bis mir auffiel, dass ich vor italienischen Wurst und Speck Spezialitäten stand. Ehrfürchtig legte ich die Salami zurück und war sofort in den Bann eines 800g schweren Stück Pancettas gezogen. Pancetta, Du holder Speck, der jede Amatriciana zum wahren Hochgenuss macht. Der in keiner Carbonara fehlen darf … Halt: Carbonara? Carbonara! Der Pancetta flog in Zeitlupe durch die Luft, während ich dramatisch meinen Einkaufswagen umriss um zurück zur Gemüseabteilung …

Probiert und sofort nachgekocht: Schlesische Salz-Dill-Gurken Suppe

Probiert und sofort nachgekocht: Schlesische Salz-Dill-Gurken Suppe Als der erste Löffel Suppe sich sanft über die Geschmacksknospen meiner Zunge ergoss, blendete mein Hirn die restliche Umwelt aus. Alles in mir konzentrierte sich nur noch auf die Geschmacksexplosion in meinem Mund. Das Anisaroma von frischem Dill, frische Säure, herzhafte Salzigkeit, erdige Kartoffeln – alles ertränkt in der milden Süsse von frischer Sahne. Schlesische Salz-Dill-Gurken Suppe, ich liebe Dich. Schlesien. Erneut rattert es. Uralter Landstrich. Handelsrouten, die einmal quer durch’s Land führen. Fruchtbares Land ober- und unterhalb der Oder, Slawische und Germanische Stämme. Goethe hatte was für Schlesien übrig. Klöße in aller Form – gerne mit Speck. Zweiter Weltkrieg, Verlagerung der Grenze, Ausschwitz. Rote Armee greift aus dem Osten an. Russische Besatzung, Schlesien wird Polen zugesprochen. Flucht. Und mit der Flucht und den Händlern, die das Land schon lange vorher durchquert haben, kamen die schlesischen Einflüssen nach Deutschland. Was aber macht sie aus, die ursprüngliche schlesische Küche? Das sind zum einen ihre vielfältigen ethnischen Wurzeln, die sich bis ins 12. und 13. Jahrhundert zurückverfolgen lassen, als das …

Getrüffelte Spinat-Paprika-Rolle mit Mohn

Halbzeit! Seit 26 Tagen faste ich, weitere 20 Tage stehen noch an. Man könnte jetzt annehmen, dass ich mich inzwischen mit meiner Situation arrangiert haben sollte – habe ich nicht! Ich tu mich immer noch extrem schwer mit der fleischlosen Situation. Und ich muss auch gestehen, dass die Kocherei darunter deutlich leidet. Wenn ich meine aktuelle Kochambitionen bewerten müsste, würde ich sagen „Tote Fischhaltung!“. Auf den Rücken legen, Flossen einklappen und bloß nicht bewegen, bis der Spuk vorbei ist. Würde ich natürlich niemals zugeben, ist aber so und hinterlässt auch allmählich auch seine Spuren. Der Befriedigungsfaktor nach dem Essen grenzt an die 0 und die gute Laune leidet. Blöd, weiss ich auch, aber die letzten drei Wochen halte ich jetzt auch noch durch. Ein interessantes Selbstexperiment ist es alle Male. Denn neben der schlechten Laune stelle ich doch auch positive Veränderungen fest. Dadurch, dass eine bisherige Haupternährungskomponente weggefallen ist, muss dieses Loch irgendwie gefüllt werden. An seine Stelle sind frisches Gemüse sowie Obst gerückt. Dadurch, dass sie die aktuellen Hauptdarsteller meiner aktuellen Ernährungsphase repräsentieren, achte …