Alle Artikel in: Sommer

Meatless Mondays: Marias Zucchninudeln mit Kräuterpesto

Neulich kam meine liebe Kollegin und Freundin Maria auf mich zu und legte eine ca. 40cm lange und 10cm im Durchmesser große Zucchini auf meinen Schreibtisch mit dem Kommentar: „Mach was draus!“. Sie zieht in ihrem Garten frische Kräuter, verschiedene Gemüsesorten und denkt sogar darüber nach Hühner zu halten. Das wovon ich noch träume, hat sie schon längst in die Tat umgesetzt und erntet nun die ersten schmackhaften Früchte. So eine selbstgezogene Zucchini hat was Besonderes verdient habe ich mir daraufhin gedacht, eine Rolle in der sie im Mittelpunkt steht und nicht einfach nur als begleitendes Beiwerk die Stellung hält. Zucchini hat es in unseren Gefilden noch nicht wirklich zum Lieblingsgemüse geschafft. Je weiter man allerdings gen Süden reist, desto häufiger begegnet man ihr in unterschiedlichster Zubereitung. Gegrillt mit frischen Kräutern, Knoblauch, Fenchelsamen, gereicht zu Fisch oder Fleisch, mit Gemüse oder Blattsalat. Zitrone und Zucker passen ebenso wie Sojasauce, Curry und Koriander, denn ihre Schwäche ist ebenso ihre Stärke: Sie hat keinen besonders ausgeprägten Eigengeschmack. Zucchini können gefüllt, gegrillt, gebraten, frittiert oder kurz gedünstet oder …

Lauwarmer Linsensalat mit pochiertem Ei und Speck

Meine Güte ist das ein Wetterchen. Letzte Woche gab’s n Köln mal wieder Hochwasserwarnungen, weil der Regen sintflutartig über uns hergefegt ist und wenige Tage später knallt die Sonne auf uns wieder, als hätte sich die Sahara inzwischen bis nach Deutschland ausgedehnt. Egal wie man sich morgens anzieht, es ist alles falsch. Ähnlich verhält es sich derzeit mit unserem Essensverhalten. Ich kaufe neuerdings immer gleich für mehrere Tage ein, nur um dann im letzten Augenblick doch noch mal zum Supermarkt zu gehen um genau das Gegenteil dessen zu kaufen, was ich eigentlich geplant hatte. Dieser Salat ist ein schöner Zwitter, an kühleren, regnerischen Abenden serviert man ihn lauwarm und an heißen Sommertagen kommt er kühl auf den Tisch und ganze egal welche Temperatur er hat, er schmeckt nicht nur extrem gut, sondern danach lässt man sich zufrieden in den Stuhl sinken und freut sich, dass man so lecker gegessen hat. Die Linsen werden relativ einfach mit Lorbeerblatt al dente gekocht, bisschen Suppengemüse fein gewürfelt, in wenig Öl geschwenkt, eine schöne Vinaigrette verleiht dem Salat eine …

Frische Erbsensuppe mit Speckknödel

Seid ihr beim Einkauf auch schon den frischen Erbsen begegnet? Deutsche Erbsen haben nämlich von Juni bis Ende September Saison. Weltweit kullert das Kleinstgemüse über die Essteller: Bei uns besonders beliebt mit Möhren als Beilage, in Italien gekocht mit Reis als Risi e bisi oder als Zuckerschote im Asia-Wok. In Finnland sind sie übrigens so beliebt, dass man die frischen Erbsen eben noch auf dem Markt gekauft, direkt auf der nächsten Bank pult und als kleinen Snack zwischendurch nascht. Erbsen, oder auch Gartenerbsen oder Speiseerbsen genannt, gehören zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt. Ursprünglich stammen die grasgrünen Hülsenfrüchte aus Kleinasien. Heute sind sie auf der ganzen Welt beliebt und werden als wertvoller Proteinspender geschätzt. Obwohl es von den Schmetterlingsblütlern insgesamt über 80 Sorten gibt, sind bei uns nur drei von ihnen relevant. Die Markerbse, die man an ihrem leicht eckigen Aussehen erkennt, wird überwiegend für die Konservierung genutzt. Pal- oder Schalerbsen sind mehlig im Geschmack und haben runde glatte Samen, die sich zu wunderbar dicken Erbsensuppe verarbeiten lassen. Die süßlichen Zuckererbsen hingegen können durch ihre …

Alpenglück: Gegrillte Pizza mit frischen Pfifferlingen und Speck

Also ich weiss ja nicht wie’s euch im Moment geht, aber ich muss gestehen, je höher die Temperaturen steigen, desto weniger Lust verspüre ich mich auch noch freiwillig vor den heißen Herd zu stellen. Da der Hunger allerdings nie besonders lange auf sich warten lässt, musste jetzt doch eine Alternative her. Am besten eine, die sich unter freiem Himmel umsetzen lässt. Ihr alle kennt doch bestimmt das gute alte Stockbrot? Der Klassiker an einem erfolgreichen Grill-Abend. Der Teig, den man sich mit wässrigem Mund um den Stock wickelt, um ihn dann langsam im prasselnden Feuer kross auszubacken, besteht aus nichts anderem als ein wenig Mehl, Hefe, Wasser, eine Prise Salz und Zucker für die Hefe, abgeschmeckt mit einem Schuss gutem Olivenöl. Kommt euch die Zutatenliste bekannt vor? Richtig: Letztendlich handelt es sich um nichts weiteres als um einen einfachen Pizzateig. Und wenn man exakt diesen Teig um einen Stock gewickelt grillen kann, wieso dann nicht auch ausgerollt zu einer Pizza? Gedacht – getan. Den Teig haben wir wie jeden anderen Pizzateig auch behandelt. Alle Zutaten …

Leichter Sommergenuß: Pikante Lachsfrikadellen auf Gurkennudeln

Endlich ist die Sonne da, zeigt sich von ihrer schönsten Seite, und mit der zunehmenden Wärme nimmt die Lust auf leichte sommerliche Gerichte zu. Wir sind viel unterwegs, genießen die sonnigen Tage und die lauen Nächte. Beobachten bei einem kalten, erfrischenden Getränk das bunte Treiben der Stadt und schmieden träumerische Zukunftspläne. Bis einer von uns sagt es sei Zeit allmählich weiter zu ziehen. Manchmal kann das Leben so herrlich unkompliziert sein. Und genauso muss derzeit auch unsere Küche sein. Schnell, einfach, unkompliziert aber natürlich lecker. Das Schöne ist, seitdem ich in Ehrenfeld arbeite haben sich meine Einkaufsmöglichkeiten völlig verändert. Auf der Venloer gibt’s einfach so gut wie nichts, was es nicht gibt. Vom Fischhändler, zum türkischen Spezialitätenhandel, zum Bio-Markt, bis hin zum kleinen französischen Feinkostenladen, mit schönsten Käsesorten in der Auslage ist alles da was das Herz begehren könnte. Doch mit am meisten freu ich mich tatsächlich darüber endlich einen gut sortierten Fischhändler in unmittelbarer Nähe zu wissen, der regelmäßig dazu einlädt frischen Fisch zu zubereiten. So gab es neulich frischen, gegrillten Wolfsbarsch mit einem …