Herbst, Rezepte, Sandwiches, Schneller Teller, Soulfood, Vegetarisch, Winter
Schreibe einen Kommentar

Camembert-Grilled-Cheese mit Apfel und Preiselbeeren

Was gibt’s eigentlich perverseres als kross gebackenen, gold-gelben, zerfließenden Camembert mit Preiselbeeren?

Richtig, eigentlich ist das nur noch zu toppen wenn man das ganze noch zwischen zwei Scheiben Toast packt, mit Apfelscheiben auftürmt und dann gold-gelb angrillt.

Dazu gab’s übrigens einen knackigen Chicorée Salat mit gerösteten Walnüssen.

Der perfekte Winter-Meine-Figur-Ist-Mir-Gerad-Mal-Egal-Zwischendurch-Snack. Oder aber geeignet für Abende, an denen einfach mal alles scheisse ist und man dringendst einer innere Umarmung benötigt. Ich glaub man nennt es auch:

Soulfood!

Camembert-Grilled-Cheese mit Apfel und Preiselbeeren, dazu Chicorée Salat

Für 1 Esser:


2 Scheiben Weißbrot (ich hab Tramezzini benutzt, ein schönes Kastenweissbrot ist aber auch herrlich oder einfach nur Toast!)
1 kleiner, herrlich stinkender Camembert
2 EL wilde Preiselbeeren
1 Braeburn Apfel
2 Chicorée
6 Walnusskerne
2 EL gehackte Petersilie
1 kleine Schalotte
1EL mildes Olivenöl
2EL Apfelessig
1TL mittelscharfer Senf
1TL Rübenkraut
Pfeffer und Salz
Neutrales Öl zum braten

Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie gold-gelb sind und fein duften, aus der Pfanne nehmen und grob zerhacken. Schalotte sehr fein würfeln, Petersilie ebenfalls fein hacken. In einer kleinen Salatschüssel Olivenöl mit Essig, Senf, Rübenkraut, Pfeffer und Salz zu einer glatten Emulsion verrühren. Petersilie und Schalotte hinzugeben und verrühren. Nach Geschmack verfeinern. Chicorée waschen und der Länge nach in Scheiben schneiden, den Stiel entsorgen. Chicorée hinzufügen aber noch nich vermengen, sonst wird er latschig. Salat beiseite stellen.

Toastscheiben mit einem Pinsel von beiden Seiten dünn mit einem neutralen Öl bepinseln. Apfel waschen und gut abtrocknen, der Länge nach einfach in Scheiben schneiden bis ihr auf das Kerngehäuse trefft. Camembert in 4 Scheiben schneiden und jeweils eine Scheibe auf eine Toastscheibe legen, mit Preiselbeeren bestreichen, mit Apfelscheiben belegen, dann mit den verbleibenden Scheiben Camembert belegen, mit Preiselbeeren bestreichen und auf eine Hälfte noch einmal mit Apfel abschließen, die belegten Toasts zuklappen, andrücken und in eine kalte Pfanne legen.

Pfanne bei mittlerer Hitze langsam braten, dabei das Toast vorsichtig mit einem Pannenwender beschweren. Sobald es von der unteren Seite gold-gelb gebraten ist, wenden und von der anderen Seite langsam anbraten. Sobald der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, Pfanne einfach von der Flamme nehmen und beiseite stellen.

Salat gut vermengen, noch ein letztes Mal abschmecken, mit den Walnusskernen garnieren, Toast auf einen Teller verfrachten und: ab dafür!

Lasst es euch schmecken, ich hab mir danach direkt noch eins gebraten während ich den restlichen Käse noch von meinen Finger gelutscht hab.

MMMMMMMMMMMMMMMMH – Käääääääse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.