Autor: Annapackts

Barcelona – eine Stadt zwischen "rauxa y seny"

Wir lassen den Regen Kölns hin­ter uns und machen uns auf zum Flughafen. Barcelona heißt das Ziel und nach nur 2,5 Stun­den landen wir am Flughafen El Prat. Mit dem Taxi geht es nach einer ca. 30-minütigen Fahrt zum Hotel Claris. Der Check-In gestal­tet sich unkompliziert und entgegenkommend, dazu ein Glas Cava. Nach einer kurzen Erfrischung treten wir ein ins nächtliche Leben von Barcelona. Der Abend ist mild, es ist 21.30 Uhr. Barcelona schläft noch lange nicht. Aus den vielen Kneipen und Restaurants dringt das Geklapper von Besteck und Geschirr auf die Straßen. Volle Tabletts werden von flinken Kellern an Tische gebracht. Man hört Korken knallen, Gelächter und Musik. Zu Fuß laufen wir durch das abendliche Treiben bis zum Plaça del Olles, das Ziel: Cal Pep, eine der angeblich kleinsten Tapas Bars in Barcelona und wer Glück hat, der ergattert sogar einen der beliebten Plätze an der Theke. Einmal Platz genommen wird lediglich gefragt ob man Fisch möge, danach gibt’s kein Zurück. Der perfekt einstudierte Küchentanz zaubert cloïsses amb pernil (Venusmuscheln in einem kräftigem Weissweinsud …

Herzhafter Chorizo Hefezopf mit Sesam – oder: Die Fastenzeit ist vorbei

Für all diejenigen, die es noch nicht mitbekommen haben: Die Fastenzeit ist vorbei. Und deswegen gibt’s auch erst einmal wieder ein Rezept mit Fleisch! Ostern ist zwar auch schon längst vorbei, aber ich muss sagen, dass dieser Hefezopf auch außerhalb der Osterzeit sehr gut schmeckt. Vorallem mit einem schönen Kräuterquark mit viel Kerbel und einem Hauch Zitronenabrieb. Mir ist’s eh ein Rätsel wie manche Blogger Kollegen es schaffen anlässlich irgendwelcher Feiertage, am besten auch noch zwei Wochen im Voraus, ihre Rezepte zu veröffentlichen. Nicht, dass ich meinen Kalender nicht im Blick hätte, aber woher soll ich denn zwei Wochen vor Ostern, Weihnachten oder aber dem Valentinstag wissen was ich ausgerechnet an dem entsprechenden Tag kochen möchte?! Woher sollte ich zum Beispiel zwei Wochen vor Ostern gewusst haben, dass wir zufällig an einem spanischen Feinkostladen vorbei kommen würden, der auch noch herrlich pikant duftende Chorizos in seiner Theke liegen haben würde. Und woher sollte ich gewusst haben, dass ich Ostersonntag plötzlich Lust bekommen sollte zu backen und die einzigen Zutaten, die sich auffinden lassen für einen …

Exotischer Chili-Cheese-Kochbananen-Burger

Eine ♥-Angelegenheit von TEMMA und Packt’s An! Am 17. März haben Tom und ich ja schon davon berichtet: Wir sind eine spannende, neue Kooperation mit TEMMA eingegangen. Ein Mal im Monat dürfen wir bei TEMMA eine Tüte voller Überraschungen abholen und müssen daraus ein schmackhaftes Gericht zaubern. Letzte Woche war es dann auch endlich so weit. Tom und ich wurden in die TEMMA Filiale im Belgische Viertel gerufen. Als wir eintrafen standen schon zwei unbeaufsichtigte, äußerst verdächtig wirkende Tüten herum. Gut, dass wir nicht am Flughafen waren, sonst hätte das Sondereinsatzkommando den Kassenbereich weitläufig abgesperrt und die Gäste im TEMMA Deli evakuiert. Wie es der Zufall so wollte, waren das natürlich unsere Überraschungstüten. Enthalten waren: Radicchio, Spitzkohl, Möhre, Ingwer, Kochbananen, Frühlingszwiebeln, Zitrone, Rote Paprika, Mayonnaise, Rübenkraut, ein Parisienne Baguette, eine Packung Chili Käse, ein Töpfchen Kresse, Im Herzen Grün Ananas Gurke (ein grüner Smoothie) und Holunder Ingwer Limonade. Tom hat sich die Limo geschnappt, ich hab mir ein Smoothie gegönnt und dabei haben wir uns erst einmal etwas ratlos vor die ausgepackte Lebensmittel gesetzt. Was …